Quasdorf + Kagemann GmbH

Wasseranalysen

Ist unser Trinkwasser sauber?

Deutschland verfügt über eine der besten Trinkwasserqualitäten weltweit. Doch kurz vor der Wasserentnahme kommt das Wasser in Wassertanks, Rohren, Warmwasserspeichern etc. zum Stillstand. Ohne Wasserzirkulation, bei Erwärmung des Wassers oder wenn längere Zeit kein Wasser entnommen wird, kann es zur Bildung einer erhöhten Anzahl von Bakterien kommen, so auch der lebensgefährlichen Legionellen.

Wo besteht Legionellen-Gefahr?

Legionellen-Bakterien können u. a. eine besonders schwere, teils tödlich verlaufende Form der Lungenentzündung sowie das Pontiac-Fieber hervorrufen. Die Bakterien werden vor allem durch das Einatmen der Wasserdämpfe in die Atemwege aufgenommen. Besondere Gefahr besteht z. B. in Schwimmbädern, Klimaanlagen mit Luftwäschern, Krankenhäusern, öffentlichen Duschen, Totleitungen, großen Warmwasserspeichern, Wassertanks oder Thermomischern.

Wasseranalysen vom Fachmann

Neben den gesundheitsgefährdenden Einflüssen durch das Legionellen kontaminierte Trinkwasser besteht seit dem Jahr 2011 für jeden Hausbesitzer bzw. Inhaber einer Hausinstallation die Pflicht, das Trinkwasser – insbesondere das Warmwasser – mikrobiologisch zu untersuchen oder untersuchen zu lassen.

Die Trinkwasserverordnung in Verbindung mit den entsprech- enden DIN- und/oder DVGW-Normen fordert regelmäßige und fachgerechte Untersuchungen des Warmwassers in einer Hausinstallationsanlage. Werden Legionellenverkeimungen festgestellt, ist der Besitzer der Hausinstallations- anlage verpflichtet Gegenmaßnahmen zur Beseitigung dieser Verkeimung zu ergreifen.

Seit der Novellierung der Trinkwasser- verordnung wird vom Hausbesitzer die Erstellung einer Gefährdungsanalyse gefordert.Dieses wird in der Regel bestimmten Fachleuten aufgetragen, die dann die Hausinstallationen begutachten und auf mögliche mikrobiologische Gefahrenquellen untersuchen. Aus dem Ergebnis dieser Gefährdungsanalyse resultieren eventuelle Sanierungs- maßnahmen. Abschließende Kontroll- untersuchungen begründen die Sanierungs- maßnahmen und die gesundheitliche Unbedenk- lichkeit.Die Ergebnisse vieler Gefährdungsanalysen sind fragwürdig, nicht zielführend und auch überteuert, da keine Pflicht besteht, staatlich vereidigte Gutachter zur Erstellung einer Gefährdungsanalyse zu beauftragen. Daher tummeln sich sehr unterschiedliche und dubiose „Gefährdungs- analysten“ auf dem Markt. Auf der anderen Seite besteht eine große Unsicherheit und/oder Unwissenheit seitens der Hausbesitzer – die in der Regel von Wohnungsverwaltungsgesellschaften entlastet werden – wie Hausinstallationen mikrobiologisch überwacht werden, wann und ob Gefährdungsanalysen erstellt werden und was für Maßnahmen getroffen werden müssen usw. Neben dem Geschäftsführer Herrn Kagemann, der durch die VDI/DVGW 6023 Kat. A-Prüfung berechtigt ist, die o.g. Probenahmen und Gefährdungsanalysen durchzu- führen bzw. zu verfassen, steht uns seit kurzen ein Ingenieur für Umwelt- und Hygienetechnik für unsere Kunden zur Verfügung.

Somit können wir unseren Kunden bei der Trinkwasserüberwachung von Anfang an fachgerecht und rechtskonform beraten und betreuen. Zusätzlich wird der Hausbesitzer von allem entlasten, da wir die pflichtige Trinkwasser- überwachung entsprechend den Verordnungen und Normen durchführen. Die notwendigen Probenahmen werden von uns veranlasst und durchgeführt. Die Hausinstallationsanlagen werden von uns begangen und bewertet, wobei das Hauptaugenmerk auf die Ausführung der allgemein anerkannten Regeln der Technik und nicht auf die eigennützige Bereicherung gelegt wird.

Eine Gefährdungsanalyse mit einem schlüssigen und sinnvollen Ergebnis wird von uns verfasst und Ihnen übergeben. Die gesetzlichen Meldepflichten an die Überwachungsbehörde (Gesundheitsamt, Verbraucherschutzbehörde o.ä.) werden von uns durchgeführt. Die Bewohner, Mieter oder sonstige Verbraucher des Trinkwassers werden von uns informiert und beraten. Wir übernehmen die Trinkwasserüberwachung von der „Wiege bis zur Bahre“. Die Hausbesitzer, Wohnungsverwaltungen o.ä. brauchen sich um nichts kümmern. Wir übernehmen die „gesamte Legionellenüberwachung“; und das zu vernünftigen Preisen.

Einige unserer Kundengebiete